BREAKING INTERDISCIPLINARY BORDERS

Media can shape the future, aber nicht allein. Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion

Im bisherigen Verlauf der Digitalisierung und vor allem jetzt, mit dem „Rise of AI“, zeigt sich immer deutlicher:  Die Herausforderungen der Zukunft kann die Medienbranche nicht allein und nicht mit den gewohnten Mitteln lösen.

Wollen Medienschaffende eine Welt mitgestalten, in der weiter vertrauenswürdiger und unabhängiger Journalismus möglich ist, müssen sie sich intensiver mit technologischen Innovationen und deren gesellschaftlichen, psychologischen und politischen Konsequenzen auseinandersetzen. Ein permanenter Wissensaustausch mit anderen Sektoren, Disziplinen aber auch mit anderen Medienunternehmen wird hier unverzichtbar.  

Ob mit Tech-Unternehmen, mitUnternehmen ganz unterschiedlichen Hintergrunds und Größe oder auch mit der Wissenschaft, mit Soziologen, Kreativen etc. – Welche Rolle spielen branchenübergreifende Kooperationen und Interdisziplinarität heute schon? Und wie lassen sie sich erfolgreich realisieren?

Angela Kesselring

Leitung Kooperationsmanagement // Süddeutsche Zeitung

Dr. Michael Bartl

Geschäftsführer // TAWNY

Florian Stickel

Chefredakteur // Microsoft News Deutschland

Jessica Rabl

Expertin BGM und Corporate Solutions // brainboost